Ausbildung

Hochland Feuerwehrstationswettkampf

Hochland Feuerwehr-Stationswettkampf

Die jährlich stattfindenden Feuerwehr Stationswettkämpfe der Gilserberger Feuerwehren sind etwas ganz besonderes. An mehreren “Einsatzstellen” müssen die angetretenen Staffeln ihr Können unter Beweis stellen. Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung, Erste Hilfe, Geschicklichkeit aber auch Feuerwehrwissen und Allgemeinbildung werden geprüft. Neben dem Ausbildungskarakter fördert diese Art von Wettkampf aber auch die Kameradschaft.

Einsatzübungen

Alarm- und Einsatzübungen

Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr muss getestet werden. Dazu finden regelmäßig Einsatzübungen statt. Oftmals finden diese ohne Vorankündigung statt. Die Einsatzkräfte wissen oft erst beim Eintreffen an der Einsatzstelle, dass es sich diesmal nur um eine Übung handelt.

Atemschutzausbildung

Atemschutzausbildung

Neben den jährlichen Übungen in der Atemschutzübunganlage in Schwalmstadt werden auch auf Gemeindeebene Atemschutzunterweisungen durchgeführt. In Praxis und Theorie werden die Feuerwehrangehörigen auf die schweren Einsatzbedingungen unter Atemschutz vorbereitet.

Katastrophenschutz

Katastrophenschutz

In der Gemeinde Gilserberg besteht ein Katastrophenschutzzug der Feuerwehr. Er besteht aus Mitgliedern aller Ortsteilfeuerwehren. In regelmäßigen Abständen werden spezielle Übungen durchgeführt. Dieser Zug kann bei Katstrophen bundesweit zum Einsatz kommen.

Interesse an der Mitarbeit?

Zugführer: Oliver Neuwirth

 

Gemeinsamer Übungsdienst

Überörtliche Ausbildung

In zahlreichen Übungsstunden bereiten sich die Einsatzkräfte auf den Ernstfall vor. Ob Brandbekämpfung, Unwetter, Ölschäden oder Unfälle. Stehts muss alles reibungslos ablaufen. Um die Ausbildung aller zehn Feuerwehren einheitlich zu gestalten werden monatlich gemeinsame Ausbildungsdienste, zentral für alle Feuerwehrangehörigen der Gemeinde, angeboten. Siehe Termine.