Ein Verletzter bei Wohnungsbrand

Die Feuerwehr der Gemeinde Gilserberg musste am Sonntag, den 09.04.2017 gegen 19:45 Uhr zu einem Küchenbrand in Gilserberg ausrücken. Nachdem die Brandschützer bereits den ganzen Tag die Absicherung des Kellerwald Radrennens übernommen hatten, mussten sie unter der Leitung des stellv. Gemeindebrandinspektors Oliver Neuwirth am frühen Abend noch einen Wohnungsbrand löschen. Die Feuerwehren aus Gilserberg, Sebbeterode und Itzenhain waren mit insgesamt 35 Einsatzkräften etwa zwei Stunden im Einsatz. In der Küche eines Wohn- und Geschäftshauses in der Bahnhofstraße in Gilserberg brach in der Küche im 1. Obergeschoss ein Brand aus, den die Bewohner nicht unter Kontrolle bringen könnten. Die Eltern mit ihren beiden Kindern flüchtenden ins freie und riefen die Feuerwehr. Die brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Einer der Bewohner hatte sich bei Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung zugezogen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Wohnung ist nach dem Brand vorerst unbewohnbar. Der Sachschaden wird durch die Feuerwehr auf 20.000,- geschätzt..